Start arrow Sylwetki arrow Anzulewicz, Henryk
Anzulewicz, Henryk | Drukuj |  E-mail
czwartek, 26 styczeń 2006

Dr. Henryk Anzulewicz

Albertus-Magnus-Institut



·      Publikationen
·      Lebenslauf
·      Mitgliedschaften und Funktionen in Fachverbänden und wiss. Gremien

 

A. Monographien

1. Teologia pokoju w nauczaniu papieża Pawła VI [Theologie des Friedens in der Lehre des Papstes Paul VI.], Lublin 1979 (ungedr. Magisterarbeit, Archiv der Univ.-Bibl. der Kath. Univ. Lublin).
2. De forma resultante in speculo. Die theologische Relevanz des Bildbegriffs und des Spiegelbildmodells in den Frühwerken des Albertus Magnus. Eine textkritische und begriffsgeschichtliche Untersuchung in zwei Teilen, Münster 1999 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, N.F., 53/I-II).

B. Herausgeberschaften

1. [zus. mit W. Senner u. a.:] Albertus Magnus. Zum Gedenken nach 800 Jahren: Neue Zugänge, Aspekte und Perspektiven, Berlin 2001 (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Dominikanerordens, N.F., 10).
2. [zus. mit J.R. Söder:] Albertus Magnus, Über den Menschen/De homine. Lateinisch-deutsch. Nach dem kritisch erstellten Text übersetzt und herausgegeben von H. Anzulewicz und J.R. Söder. Mit einem Geleitwort von L. Honnefelder. Einleitung und Literaturverzeichnis von H. Anzulewicz, Hamburg 2004 (Philosophische Bibliothek, 531).
3. Ingrid Craemer-Ruegenberg, Albertus Magnus.Völlig überarbeitete, aktualisierte und mit Anmerkungen versehene Neuauflage der Originalausgabe, hg. von H. Anzulewicz, Leipzig 2005 (Dominikanische Quellen und Zeugnisse, 7).
4. „Archa Verbi. Yearbook for the Study of Medieval Theology“ 1 (2004).
5. [zus. mit R. Berndt u. a.:] What is ‘Theology’ in the Middle Ages? Religious Cultures of Europe (8th-15th Centuries) as reflected in Their Selfunderstanding. International Conference at Warszawa, June 23-26, 2004 organized by the International Society for the Study of Medieval Theology and the Institute of Philosophy of the Polish Academy of Sciences in Cooperation with the Thomas-Indtitute of Warszawa, Münster („Archa Verbi“. Beihefte), im Druck.
 

C. Texteditionen

1. Ioannis Elgot Determinatio Basiliensis, in: W. Bucichowski (Hg.), Polskie traktaty koncyliarystyczne z polowy XV wieku, Warszawa 1987 (Textus et studia historiam theologiae in Polonia excultae spectantia, 23), 43-82.
2. Iacobi de Paradiso Determinatio Basiliensis, in: W. Bucichowski (Hg.), Polskie traktaty koncyliarystyczne z polowy XV wieku, Warszawa 1987 (Textus et studia historiam theologiae in Polonia excultae spectantia, 23), 83-115.
3. Collectio errorum in Anglia et Parisius condemnatorum, in: H. Anzulewicz, Eine weitere Überlieferung der Collectio errorum in Anglia et Parisius condemnatorum im Ms. lat. fol. 456 der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz zu Berlin, „Franziskanische Studien“ 74 (1992), 379-399.
Cf. Scriptorium (Bull. Cod.) 47 (1993), 107* (n.447): E.M.
4. [zus. mit A. Fries und W. Kübel:] Albertus Magnus, Quaestiones. Primum pleno numero edidit Albertus Fries, manum postremam comiter imponentibus Wilhelmo Kübel et Henrico Anzulewicz, Münster 1993 (Alberti Magni Opera Omnia, XXV/2).
Cf. Estudios eclesiásticos 68 (1993), 509sq.; Bulletin de Theologie ancienne et médiévale 16 (1994), 154; Bulletin de Philosophie Médiévale 41 (1999), 11, 15 (Cl. Leonardi).
5. Albertus Magnus, De principiis motus processivi II 2, in: H. Anzulewicz, Neuaufgefundenes Textfragment von De principiis motus processivi II, 2 des Albertus Magnus im Kodex Wien Österreichische Nationalbibliothek 2303, „Documenti et studi sulla tradzione filosofica medievale“ 5 (1994), 251-254.
6. [zus. mit G. Krieger:] Eine Guillelmus Anglicus zugeschriebene Quaestio Utrum iste terminus ‘homo’ secundum unam rationem indifferens sit ad supposita eius existentia et non existentia“. Einleitung und Textausgabe, „Recherches de Théologie et Philosophie médiévales“ 64 (1997), 352–384.
7. De forma resultante in speculo des Albertus Magnus. Handschriftliche Überlieferung, literargeschichtliche und textkritische Untersuchungen, Textedition, Übersetzung und Kommentar, Münster 1999 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, N.F., 53/I).

D. Aufsätze

1. Editio Coloniensis. Krytyczne wydanie dzieł św. Alberta Wielkiego [Kritische Ausgabe der Werke des hl. Albert den Großen], „Przegląd Tomistyczny“ 3 (1987), 237-240.
2. Kodex Paris BN nouv. acq. lat. 1242 und De quiditate et esse des Albertus Magnus (?), „Scriptorium“ 45 (1991), 259-266.
Cf. Scriptorium (Bull. Cod.) 47 (1993), 5* (n.12).
3. Um den Kodex Ms. lat. fol. 456 der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz zu Berlin. I: Richard von Mediavilla, „Franziskanische Studien“ 74 (1992), 19-43.
4. Ms. lat. fol. 456 der Staatsbibliothek Preußischer Kultur Besitz zu Berlin – einer Inhaltsübersicht I. Folge, „Scriptorium“ 46 (1992), 238-242.
Cf. Scriptorium (Bull. Cod.) 47 (1993), 5* (n.13); BullThAM 16 (1994), 145.
5. Ms. lat. fol. 456 der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz zu Berlin – einer Inhaltsübersicht II. Folge, „Recherches de Théologie ancienne et médiévale“ 60 (1993), 131-214.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 16 (1994), 145.
6. Zur Kontroverse um das Mendikantenprivileg. Ein ältester Bericht über das Pariser Nationalkonzil von 1290, „Archives d’Histoire Doctrinale et Littéraire du Moyen Age“ 60 (1993), 281-291.
7. Neuaufgefundenes Textfragment von De principiis motus processivi II, 2 des Albertus Magnus im Kodex Wien Österreichische Nationalbibliothek 2303, „Documenti et studi sulla tradizione filosofica medievale“ 5 (1994), 241-258, zzgl. 2 Tafel.
8. First International Symposium on Wood Tar and Pitch, Biskupin (Poland) 1.-4.7.1993. Tagungsbericht, „Mitteilungsblatt des Mediävistenverbandes“ 11 (1994), 9.
9. Die Handschriften der Werke Alberts des Großen in der Bibliotheca Amploniana zu Erfurt, in: A. Speer (Hg.), Die Bibliotheca Amploniana. Ihre Bedeutung im Spannungsfeld von Aristotelismus, Nominalismus und Humanismus, Berlin – New York 1995 (Miscellanea Mediaevalia, 23), 127–135.
10. Grundlagen von Individuum und Individualität in der Anthropologie des Albertus Magnus, in: J.A. Artsen/A. Speer (Hg.), Individuum und Individualität im Mittelalter, Berlin – New York 1996 (Miscellanea Mediaevalia, 24), 124–160.
11. Marginalie zu Iorach, „Bulletin de Philosophie Médiévale“ 38 (1996), 115–118.
12. Albertus Magnus und die Entwicklung der mittelalterlichen Anthropologie, in: J.A. Aertsen/A. Speer (Hg.), Qu’est-ce que la philosophie au moyen âge? Der 10. Internationaler Kongreß für mittelalterliche Philosophie vom 25. bis 30. August in Erfurt in Kurzfassungen, Erfurt 1997 (Acta Academiae Scientiarum, 4), 165-166.
13. Anthropologie des Albertus Magnus als Ort des Dialogs zwischen den „sancti“ und „philosophi“, in: F. Prcela (Hg.), Dialog. Auf dem Weg zur Wahrheit und zum Glauben (Festschrift für A. Pavlović), Zagreb/Mainz 1996, 47–54.
14. Albertus Magnus über Holzteergewinnung, in: W. Brzezinski/W. Piotrowski (Hg.), Proceedings of the First International Symposium on Wood Tar and Pitch, Biskupin, July 1st–4th 1993, Warszawa 1997, 221–230.
15. Perspektive und Raumvorstellung in den Frühwerken des Albertus Magnus, in: J.A. Aertsen/A. Speer (Hg.), Raum und Raumvorstellungen im Mittelalter, Berlin – New York 1998 (Miscellanea Mediaevalia, 25), 249-286.
16. Der Anthropologieentwurf des Albertus Magnus und die Frage nach dem Begriff und wissenschaftssystematischen Ort einer mittelalterlichen Anthropologie, in: J.A. Aertsen/A. Speer (Hg.), Was ist Philosophie im Mittelalter? Akten des X. Internationalen Kongresses für mittelalterliche Philosophie der Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie Médiévale 25. bis 30. August 1997 in Erfurt, Berlin – New York 1998 (Miscellanea Mediaevalia, 26), 756-766.
17. Mißlungene medizinhistorische Annäherung an Albertus Magnus. Bemerkungen zu einem Albert-Buch von Peter Theiss, „Studia Mediewistyczne“ 33 (1998), 51-58.
18. Zur Theorie des menschlichen Lebens nach Albertus Magnus. Theologische Grundlegung und ihre bioethischen Implikationen, „Studia Mediewistyczne“ 33 (1998), 35-49.
19. Die Aristotelische Biologie in den Frühwerken des Albertus Magnus, in: C. Steel/G. Guldentops/P. Beullens (Hg.), Aristotle’s Animals in the Middle Ages and Renaissance, Leuven 1999 (Mediaevalia Lovaniensia, Ser. I/Studia XXVII), 159-188.
20. Der Einfluß der Gestirne auf die sublunare Welt und die menschliche Willensfreiheit nach Albertus Magnus, in: Actes de la Vème Conference Annuelle de la SEAC, Gdańsk 1997 (Światowit. Supplement Series H: Anthropology, II), Warszawa – Gdańsk 1999, 263-277.
21. [zus. mit M. Dreyer u. a.], Die kritische Ausgabe der Werke Alberts des Großen (Editio Coloniensis). Bericht über Geschichte, Stand und Pläne der Edition (5), „Philosophisches Jahrbuch“ 106 (1999), 426-428.
22. Neuere Forschung zu Albertus Magnus. Bestandsaufnahme und Problemstellungen, „Recherches de Théologie et Philosophie médiévales“ 66 (1999), 163-206.
23. Alberts des Großen Stellungnahme zur Frage nach Notwendigkeit, Schicksal und Vorsehung, „Disputatio philosophica. International Journal on Philosophy and Religion“ 1 (2000), 141-152; – kroat. Übers. von M. Mišković: Stav Alberta Velikog o pitanju nužnosti, usuda i providnosti, in: Ljubav prema istini. Zbornik u čast T. Vereša O.P. prigodom 70. rođendana i 50. godina redovničkih zavjeta. Priredio A. Gavrić O.P., Zagreb 2000, 265-275.
24. Albertus Magnus – Der Denker des Ganzen, „Wort und Antwort“ 41 (2000), 148-154.
25. Auswahlbibliographie zu Albertus Magnus, „Wort und Antwort“ 41 (2000), 191b-192b.
26. Der Bildcharakter der Seinswirklichkeit im Denksystem des Albertus Magnus, „Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie“ 47 (2000), 342-351.
27. Die Denkstruktur des Albertus Magnus. Ihre Dekodierung und ihre Relevanz für die Begrifflichkeit und Terminologie, in: J. Hamesse/C. Steel (Hg.), L’élaboration du vocabulaire philosophique au Moyen Âge. Actes du Colloque international de Louvain-la-Neuve et Leuven 12-14 septembre 1998 organisé par la Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie Médiévale, Turnhout 2000 (Rencontres de Philosophie Médiévale, 8), 369-396.
28. Ende und Erneuerung der Welt: Mt 5, 18; 24, 35, „Wort und Antwort“ 41 (2000), 183a-185b.
29. Pseudo-Dionysius Areopagita und das Strukturprinzip des Denkens von Albert dem Großen, in: T. Boiadjiev/G. Kapriev/A. Speer (Hg.), Die Dionysius-Rezeption im Mittelalter. Internationales Kolloquium in Sofia vom 8. bis 11. April 1999 unter der Schirmherrschaft der Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie Médiévale, Turnhout 2000 (Rencontres de Philosophie Médiévale, 9), 251-295.
30. Die Rekonstruktion der Denkstruktur Alberts des Großen. Skizze und Thesen eines Forschungsprojektes, „Theologie und Glaube“ 90 (2000), 602-612.
31. Aeternitas – aevum – tempus. The Concept of Time in the System of Albert the Great, in: P. Porro (Hg.), The Medieval Concept of Time. Studies on the Scholastic Debate and Its Reception in Early Modern Philosophy, Leiden – Boston – Köln 2001 (Studien und Texte zur Geistesgeschichte des Mittelalters, 75), 83-129 (transl. by Martin J. Tracey); – dt. Originaltext: Aeternitas – aevum – tempus. Der Zeitbegriff im System des Albertus Magnus, „Przegląd Tomistyczny“ 9 (2003), 9-56.
32. Ab eodem in idem. Verständnis und hermeneutische Funktion der Kreislaufformel bei Albertus Magnus, in: Chemins de la pensée médiévale. Études offertes à Zénon Kaluza, éd. par P.J.J.M. Bakker avec la collaboration de E. Faye et Ch. Grellard, Turnhout: Brepols 2002 (Textes et études du Moyen Âge, 20), 323-350.
33. Albert Wielki (ok. 1200-1280. Wprowadzenie [Albertus Magnus (um 1200-1280). Einführung], in: Wszystko to ze zdziwienia. Antologia tekstów filozoficznych z XIII wieku. Wybór, opracowanie i wstęp K. Krauze-Błachowicz, Warszawa: Wydawnictwo Naukowe PWN 2002, 3-12.
34. Konzeptionen und Perspektiven der Sinneswahrnehmung im System Alberts des Großen, „Micrologus“ 10 (2002), 199-238.
35. Zur kritischen Ausgabe der Werke des Albertus Magnus, „Anuario de Historia de la Iglesia“ 11 (2002), 417-422.
36. Die Platonische Tradition bei Albertus Magnus. Eine Hinführung, in: S. Gersh/M.J.F.M. Hoenen (Hg.), The Platonic Tradition in the Middle Ages. A Doxographic Approach, Berlin – New York: Walter de Gruyter 2002, 207-277.
37. [zus. mit C. Rigo:] Reductio ad esse divinum. Zur Vollendung des Menschen nach Albertus Magnus, in: J.A. Aertsen/M. Pickavé (Hg.), Ende und Vollendung. Eschatologische Perspektiven im Mittelalter, Berlin – New York 2002 (Miscellanea Mediaevalia, 29), 388-416.
38. Zum anthropologischen Aspekt der Kontingenz im System des Albertus Magnus, „Studia Warmińskie“ 39 (2002), 177-195.
39. Entwicklung und Stellung der Intellekttheorie im System des Albertus Magnus, „Archives d’Histoire Doctrinale et Littéraire du Moyen Age“ 70 (2003), 165-218.
40. Die Kirche als mystischer Leib Christi. Zur Bedeutung der Rezeption der Kirchenväter für die Entwicklung des Kirchenverständnisses im Frühwerk des Albertus Magnus, in: J. Arnold u. a. (Hg.), Väter der Kirche. Ekklesiales Denken von den Anfängen bis in die Neuzeit. Festgabe für H.J. Sieben, Paderborn 2003, 687-715.
41. Albertus Magnus (um 1200–1280), in: S. Cüppers (Hg.), Kölner Theologen, Köln 2004, 31-67.
42. Albertus Magnus (um 1200–1280) im Licht der neueren Forschung, „Archiv für mittelalterliche Philosophie und Kultur“ 10 (2004), 52-96.
43. Einleitung und Literaturverzeichnnis, in: Albertus Magnus, Über den Menschen/De homine. Lateinisch-deutsch. Nach dem kritisch erstellten Text übersetzt und herausgegeben von H. Anzulewicz und J.R. Söder. Mit einem Geleitwort von L. Honnefelder, Hamburg 2004 (Philosophische Bibliothek, 531), XI-XLIX (Einl.); 171-196 (Lit.-Verz.).
44. Memoria und reminiscentia bei Albertus Magnus, in: A. Paravicini Bagliani (Hg.), La mémoire du temps au Moyen Age, Firenze 2005, 163-200.
45. Albertus Magnus als Vermittler zwischen Aristoteles und Platon, „Acta Mediaevalia“ 18 (2005), 63-87.
46. David von Dinant und die Anfänge der aristotelischen Naturphilosophie im Lateinischen Westen, in: L. Honnefelder u. a. (Hg.), Albertus Magnus und die Anfänge der Aristoteles-Rezeption im lateinischen Mittelalter, Münster 2005 (Subsidia Albertina, 1), 71-112.
47. Die Timaios-Rezeption bei Albertus Magnus, in: Th. Leinkauf/C. Steel (Hg.), Platons Timaios als Grundtext des Kosmologie in Spätantike, Mittelalter und Renaissance, Leuven: University Press 2005 (Ancient and Medieval Philosophy, Series 1/XXXIV), 329-361.
48. Aspekte der Sinnespsychologie Alberts des Großen und Dietrichs von Freiberg, „Mediaevalia Philosophica Polonorum“, im Druck.
49. Die Gottähnlichkeit des Menschen und seine Gleichförmigkeit mit Christus: Albertus Magnus (†1280) und Simon Fidati de Cassia (†1348) über die Verwirklichung des Menschen als Mensch und Christ, in: C.M. Oser-Grote/A.E.J. Grote (Hg.), Simon Fidati von Cascia OESA – Augustinische Theologie und Philosophie im späten Mittelalter, Würzburg, im Druck.
50. Zum Priestertum und Ordensstand nach Albertus Magnus, in: Th. Prügl/M. Schlosser (Hg.), Kirchenbild und Spiritualität. Ekklesiologie aus dem Anspruch des mendikantischen Ordensideals. Festschrift für U. Horst, Paderborn 2006, im Druck.
51. Zwischen Faszination und Ablehnung. Theologie und Philosophie im 13. Jh. in ihrem Verhältnis zueinander, in: R. Berndt u. a. (Hg.), What is Theology in the Middle Ages? Religious Cultures of Europe (8th-15th Centuries) as reflected in Their Selfunderstanding. International Conference at Warszawa, June 23-26, 2004 organized by the International Society for the Study of Medieval Theology and the Institute of Philosophy of the Polish Academy of Sciendes in Cooperation with the Thomas-Institute of Warszawa, Münster, im Druck.
52. Die Ethikkonzeption des Albertus Magnus im Licht einer neuen Forschungsarbeit: Zur Studie von Jörn Müller, „Archa Verbi“ 2 (2005), im Druck.

E. Lexikonartikel

1. [zus. mit H. Jorissen:] Lumen naturale, in: Lexikon für Theologie und Kirche 3VI (1997), 1120–1121.
2. Art. Pelster, Franz SJ, in: Lexikon für Theologie und Kirche 3VIII (1999), 16.
3. Art. Remigius v. Auxerre, in: Lexikon für Theologie und Kirche 3VIII (1999), 1096.
4. Art. Wilhelm v. Auxerre, in: Lexikon für Theologie und Kirche 3X (2001), 1173-1174.
5. Art. Hilary z Poitiers, in: Powszechna Encyklopedia Filozofii, IV, Lublin 2003, 441-444.
6. Art. Idzi z Lessines, in: Powszechna Encyklopedia Filozofii, IV, Lublin 2003, 742-743.
7. Art. Super quattuor libros Sententiarum: Albertus Magnus, in: Lexikon der theologischen Werke, hg. von M. Eckert u. a., Stuttgart 2003, 688-689.
8. Art. Summa theologiae sive de mirabili scientia dei: Albertus Magnus, in: Lexikon der theologischen Werke, hg. von M. Eckert u. a., Stuttgart 2003, 681-682.
9. Art. Super quattuor libros Sententiarum: Iohannes Parisiensis Quidort, in: Lexikon der theologischen Werke, hg. von M. Eckert u. a., Stuttgart 2003, 690.
10. Art. Compendium studii theologiae: Roger Bacon, in: Lexikon der theologischen Werke, hg. von M. Eckert u. a., Stuttgart 2003, 118-119.
11. Art. Quaestiones quodlibetales: Petrus Iohannes Olivi, in: Lexikon der theologischen Werke, hg. von M. Eckert u. a., Stuttgart 2003, 611-612.
12. Art. Jan z Kamienia (Johannes de Lapide, von Stein, Heynlin), in: Powszechna Encyklopedia Filozofii, V, Lublin 2004, 222-224.
13. Art. Piotr z Tarantazji (Papież Innocenty V), in: Powszechna Encyklopedia Filozofii, VII, Lublin 2006, im Druck.
14. Art. Grabmann, Martin, in: D. Berger/J. Vijgen (Hg.), Thomistenlexikon, Bonn 2006, im Druck.
15 Art. Johannes (de Regina) von Neapel, in: D. Berger/J. Vijgen (Hg.), Thomistenlexikon, Bonn 2006, im Druck.

F. Rezensionen

1. Entrich, Manfred: Die Bergpredigt als Ausbildungsordnung. Der Katechetische Entwurf einer „ratio formationis“ bei Albert dem Großen, Würzburg, Seelsorge/Echter Verlag 1992 XXIV u. 347 S. (Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge, 10), „Theologische Revue“ 91 (1995), 38–40.
2. Marian Kurdziałek: Wielkość św. Alberta z Lauingen, zwanego także Wielkim [Größe des hl. Albert aus Lauingen, genannt auch Albert der Große]. – „Roczniki Filozoficzne“ 30 (Lublin 1982) 5–31 (Summary: 31–32), „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 356.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
3. Sveti Albert Velki: Nastupno predavanje o cijeloj Biblii [Albertus Magnus, Principium super totam Bibliam, kroatische Übersetzung]. Preveo, uvod i biljeske napisao A. Pavlović, Zagreb. Kršćanska Sadašnjost 1993 (Kršćanski Klasici, 19), 47 S., „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 357.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
4. Henryk Anzulewicz: Editio Coloniensis. Krytyczne wydanie dzieł św. Alberta Wielkiego [Kritische Ausgabe der Werke des hl. Albert des Großen] – Przegląd Tomistyczny 3 (1987), 237–240, „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 358.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
5. Beata Araminowicz: św. Albert – wielkość nieznana [Hl. Albert – eine unbekannte Größe]. – „Universitas Gedanensis“ 9 (1993), 131–132, „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“, 16 (1995), 359.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
6. Kazimierz Kłoskowski: święty Albert Wielki z Lauingen jako przyrodnik i myśliciel [Hl. Albert der Große aus Lauingen als Naturwissenschaftler und Denker]. – „Universitas Gedanensis“ 9 (1993), 23–39, „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 360.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
7. Marian Kurdziałek: św. Albert na tle epoki [Hl. Albert und seine Zeit]. – „Universitas Gedanensis“ 9 (1993), 3–8, „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 361.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
8. Adam Synowiecki: Substancja i forma – u podstaw albertyńskiej filozofii człowieka [Substanz und Form – die Grundlagen albertinischer Philosophie des Menschen]. – „Universitas Gedanensis“ 9 (1993), 9–24, „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 362.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
9. Franz Flamm: Albert der Große in Freiburg im Breisgau. Dargestellt anhand geschichtlicher Quellen, Freiburg i. Br.: Kath. Kirchengemeinde St. Albert-Bischofslinde 1986, 92 S., „Bulletin de Théologie ancienne et médiévale“ 16 (1995), 363.
Cf. Bulletin de Philosophie Médiévale 37 (1995), 278.
10. Lohrum, Meinolf: Albert der Große. Forscher – Lehrer – Anwalt des Friedens. – Mainz: Matthias–Grünewald–Verlag 1991, 144 S. (Topos Taschenbücher, 216), „Theologische Revue“ 91 (1995), 404–408.
11. Biewer, Klaus: Albertus Magnus, De vegetabilibus Buch VI, Traktat 2 lateinisch–deutsch. Übersetzung und Kommentar. Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. – Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 1992, VII, 280 S. (Quellen und Studien zur Geschichte der Pharmazie, Bd.62), „Theologische Revue“ 92 (1996), 141–143.
12. Kintzinger, Martin: Norma elementorum. Studien zum naturphilosophischen und politischen Ordnungsdenken des ausgehenden Mittelalters. Mit einer Tafel. – Stuttgart: Franz Steiner 1994. 146 S. (Sudhoffs Archiv. Zeitschrift für Wissenschaftsgeschichte, Beihefte, H. 34), „Theologische Revue“ 92 (1996), 293–297.
13. Vereš, Tomo: Albertus Magnus Doctor universalis. Philosophia realis. Svezak prvi [Bd. I]. – Zagreb 1994, 231 S. (Demetra. Filosofska biblioteka Dimitrija Savića, 8a), „Theologische Revue“ 92 (1996), 297–298.
14. Macken, Raymond: Bibliographie d’Henri de Gand (Editions Medieval Philosophers of the Former Low Countries, 1), Leuven 1994; id., Essays on Henry of Ghent (Editions Medieval Philosophers of the Former Low Countries, 2), Leuven 1994, „Theologische Revue“ 92 (1996), 313–314.
15. Speer, Andreas, Die entdeckte Natur. Untersuchungen zu Begründungsversuchen einer „scientia naturalis“ im 12. Jahrhundert (Studien und Texte zur Geistesgeschichte des Mittelalters XLV). Leiden – New York – Berlin: Brill 1995, „Theologie und Philosophie“ 72 (1997), 411–415.
16. Wahrheit. Recherchen zwischen Hochscholastik und Postmoderne, hg. v. Th. Eggensperger/U. Engel (Walberberger Studien, Philosophische Reihe, 9), Mainz 1995, „Theologische Revue“ 94 (1998), 59-62.
17. Caparello, Adriana: Senso e interiorità in Alberto Magno, Roma 1993, „Theologische Revue“ 94 (1998), 413-417.
18. Aufbruch – Wandel – Erneuerung. Beiträge zur „Renaissance“ des 12. Jahrhunderts. 9. Blaubeurer Symposion vom 9. bis 11. Oktober 1992, hg. v. Georg Wieland. Stuttgart – Bad Cannstatt: Frommann – Holzboog 1995, „Theologische Revue“ 96 (2000), Sp. 35-37.
19. Berger, David: Thomas von Aquin und die Liturgie. Köln: Editiones Thomisticae 2000, 120 S., „Theologische Revue“ 98 (2002), 534-536.
20. Die erste kritische Edition der Werke des Heymericus de Campo, „Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie“ 50 (2003), 163-170.
21. Müller, Jörn, Natürliche Moral und philosophische Ethik bei Albertus Magnus, Münster 2001 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, NF 59), „Theologische Revue“ 100 (2004), 336-339.
22. [Thomas von Aquin:] David Berger: Thomas von Aquins „Summa theologiae“, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2004, „Die neue Ordnung“ 59 (2005), 317-319.
23. Jörn Müller. Natürliche Moral und philosophische Ethik bei Albertus Magnus. (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, N. S., 59), viii + 455 pp., bibl. index. Münster:Aschendorff Verlag, 2001, „Isis“ 96 (2005), 428-429.

G. Übersetzungen

1. Albertus Magnus: Von den ehelichen Gütern [Alb., De sacramentis tr.IX q.1 a.6, q.2 a.4: ed. A. Ohlmeyer, Münster 1958 (Alberti Magni Opera Omnia, XXVI), 158,65–160,18; 161,64–162,6], Sendungsmanuskript des Bayerischen Rundfunks, Literatur HF „Der Spaziergang: Vom Stand der Ehe (5), 14. April 1991, 11.00-11.30 Uhr, B 2 (Zusammen mit Avitus von Vienna: Lob der Keuschheit).
2. Albertus Magnus, Über das Spiegelbild/De forma resultante in speculo, in: H. Anzulewicz, De forma resultante in speculo des Albertus Magnus. Handschriftliche Überlieferung, literargeschichtliche und textkritische Untersuchungen, Textedition, Übersetzung und Kommentar, Münster 1999 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, N.F., 53/I), 201-211.
3. [zus. mit J.R. Söder:] Albertus Magnus, Über den Menschen/De homine [Eine Textauswahl]: Lateinisch-deutsch. Nach dem kritisch erstellten Text übersetzt und herausgegeben von H. Anzulewicz und J.R. Söder. Mit einem Geleitwort von L. Honnefelder. Einleitung und Literaturverzeichnis von H. Anzulewicz, Hamburg 2004 (Philosophische Bibliothek, 531).

H. Laufende Projekte

1. [zus. mit J.R. Söder:] Albertus Magnus, De homine (Alberti Magni Opera Omnia, Editio Coloniensis, XXVII/2).
2. Albert der Große (ca. 1200-1280), Über Wesen und Ursprung der Seele/De natura et origine animae. Lat.-Deutsch, Freiburg i.Br. (Herders Philosophische Bibliothek des Mittelalters, 11).
 

Lebenslauf
geb. 05.05.1955                 Dąbrówka/Polen.
1962-1970                   Grundschule, Dąbrówka /Polen.
1970-1974                   Lyzeum, Gołdap/Polen.
1974-1979 Studium der Philosophie und kath. Theologie an der Katholischen Universität Lublin/Polen.
1979 Magister der Theologie, KUL Lublin/Polen.
1979-1981 Ergänzungsstudium im Fach Dogmatik und Dogmengeschichte an der Akademie für Katholische Theologie in Warschau.
1981 Staatsexamen „Ex universa theologia“, Akademie für Kath. Theologie in Warschau.
1979-1981 wiss. Mitarbeiter am Thomas-Institut der Dominikaner in Warschau, Sektion Mittelalter.
seit 1983 wiss. Mitarbeiter am Albertus-Magnus-Institut, Bonn.
1998/99 Promotion in der Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit dem Thema „De forma resultante in speculo des Albertus Magnus und die theologische Relevanz des Bildbegriffs und des Spiegelbildmodells in den Frühwerken des Albertus Magnus.
Mitgliedschaften und Funktionen in Fachverbänden und wiss. Gremien
1993        Mitglied der Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie Médiévale.
2002                Gründungs- und Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Theologische Mediävistik e. V. (IGTM).
2003        Mitglied des Comité Científico Internacional in Centro de Estudios Filosóficos Medievales, Facultad de Filosofía y Letras, Universidad Nacional de Cuyo, Argentina.
2004                Mitherausgeber von „Archa Verbi. Yearbook for the Study of Medieval Theology“.
2005        Mitglied des Editorial Board von „Mediaevalia Philosophica Polonorum“.
Ostatnia aktualizacja ( czwartek, 26 styczeń 2006 )
< Poprzedni   Następny >
Mambo is Free Software released under the GNU/GPL License.